Vereinsnachrichten - FSV im neuen Design

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vereinsnachrichten

Der Verein
2017

Fußball für den guten Zweck

Die Alten Herren spenden für den Koblenzer Hospizverein
Dieblich. Auch abseits des Fußballplatzes zeigt die AH-Mannschaft des FSV Dieblich ihre Qualitäten. Denn wie bereits im Vorfeld geplant, konnte nun ein Teil der Einnahmen aus dem kürzlich stattgefundenen Turnier um den „Don Häns-Cup“ an den Koblenzer Hospizverein übergeben werden. Die Alten Herren möchten sich an dieser Stelle herzlichst bei allen Unterstützern und Sponsoren für die Mithilfe bei der Ausrichtung des Turniers bedanken, die dadurch ganz wesentlich zu den Einnahmen beigetragen und folglich eine Spende erst ermöglicht  haben. Die Geschäftsführerin des Koblenzer Hospizvereins, Frau Ina Rohlandt, hat sich mit großer Freude dieser Danksagung angeschlossen.


Unterzeile zum Foto:
Frau Ina Rohlandt vom Koblenzer Hospizverein nimmt einen Spendenscheck über 300.- Euro aus den Händen von FSV-Spieler Gerard Allard (links) und Vorstandsmitglied Werner Nick entgegen.



FSV Dieblich/Vorstand
Mitgliederversammlung des FSV Dieblich wählt neuen Vorstand
Am 17.02.2017 fand in den Räumen des Hotels Pistono in Dieblich die gut besuchte Mitgliederversammlung des FSV 1912 Dieblich e.V. statt.
Wichtigster Tagesordnungspunkt waren die Vorstandswahlen. Dem Rumpfvorstand (der 1. Vorsitzende hatte vor einem Jahr aus beruflichen Gründen das Ehrenamt aufgegeben und seit den letzten Wahlen vor 2 Jahren war die Funktion des Geschäftsführers vakant) wurde nach dem Vortrag des Geschäftsbericht des Vorstands, den Berichten aus den Abteilungen und dem Bericht des Schatzmeisters Entlastung erteilt. Die anschließende Neuwahl bracht folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender: Manfred Eckhardt (bisher 2. Vorsitzender)
2. Vorsitzender: Frank Dirschus-Gaumert (bisher 3. Vorsitzender)
3. Vorsitzender: Tobias Arens (neu im Vorstand)
Geschäftsführer: Werner Nick (neu im Vorstand)
stellvertretender Geschäftsführer: Niklas Pistono (neu im Vorstand)
Schatzmeister: n.n.
stellvertretender Schatzmeister: Willi Immecke (bisher Schatzmeister)
Bildunterschrift: von links: Werner Nick, Frank Dirschus-Gaumert, Manfred Eckhardt, Willi Immecke, Tobias Arens, nicht im Bild Niklas Pistono

Der bisherige Schatzmeister wollte nicht weiter für das Amt kandidieren. Nachdem sich aber niemand bereit erklärt hatte, für das Amt des Schatzmeisters zur Wahl anzutreten, erklärte sich Willi Immecke bereit, das Amt vertretungsweise bis zu einer Neubesetzung weiter zu begleiten. Die Mitgliederversammlung wählte ihn zum stellvertretenden Schatzmeister.
Mit Tobias Arens und Niklas Pistono übernehmen 2 Spieler aus der 1. Fußballseniorenmannschaft ein Vorstandsamt, mit dem neuen Geschäftsführer Werner Nick übernimmt ein weiteres Mitglied aus der Fußballabteilung (Alte Herren) Vorstandsverantwortung.
Die Hauptaufgaben sieht der neue Vorstand in der Realisierung des neuen Sportgeländes in Dieblich und der Stabilisierung der Mitgliederzahlen.



2016


FSV Dieblich/Vorstand
Fußball-Helden beim Hero-Cup
Die Landesauswahl des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Rheinland-Pfalz war in Wetzlar am Ball
Ein absolutes Highlight konnte kürzlich die Rheinland-Pfälzische Landesauswahl der Fußballer mit Handicap erleben. Vor mehr als 3000 Zuschauern trat sie beim Hero-Cup gegen die Mannschaft des Hessischen Verbandes an.
Stimmung pur war angesagt beim internationalen Prominenten-Turnier in der Wetzlarer Rittal-Arena. Vor ausverkauftem Haus gaben sich die Altstars von Real Madrid, CF Barcelona, dem 1. FC Köln, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt und dem Karlsruher SC die Ehre. Und mittendrin, im wahrsten Sinne des Wortes, standen sich in einem Einlagespiel die besten Spieler aus Rheinland-Pfalz und Hessen gegenüber. Betreut von den Fußball-Legenden „Euro-Eddy“ Edgar Schmitt und „Steppi“ Stepanovic legten sie ein hinreißendes Match auf das Hallenparkett. Im Team Rheinland-Pfalz glänzten dabei vor allem Nationalspieler Roberto Oliveira vom 1. FC Kaiserslautern und der Moselaner Lokalmatador Dominik Eckstein aus Niederfell. Es war daher nicht verwunderlich, dass die beiden auch die Torschützen für ihre Auswahl waren, die beim Abpfiff nach einer 2:4-Niederlage mit tosendem Applaus verabschiedet wurde. Beeindruckend, mit welcher Klasse, Einsatzbereitschaft, und Fairness das Fußballspiel von beiden Mannschaften umgesetzt wurde. Und in Sachen Fairness waren sie den Altstars noch um einiges voraus: Denn eine Rauferei mit anschließenden roten Karten, wie sie der Madrilene Cabrera und der Kölner Gaißmayer produzierten, hatten sie wirklich nicht nötig.
Die Rheinland-Pfälzische Auswahl wird von Frank Dirschus aus Dieblich trainiert und betreut. Neben seiner Tätigkeit beim FSV Dieblich engagiert er sich seit vielen Jahren als Trainer und sportlicher Übungsleiter für Menschen mit geistiger Behinderung im Niederfeller Herz-Jesu-Haus Kühr. In Wetzlar hatte er das Vergnügen, an der Seite von Redakteur Jörg Dahlmann das Einlagespiel seiner Mannschaft für die Live-Übertragung bei Sport 1zu kommentieren.
Frank Dirschus: „Das war ein großartiger Tag für unsere Fußballer, für die Zuschauer und für uns als Betreuer. Gerade solche Ereignisse sind unendlich wichtig für die Repräsentation von Sportlern mit Handicap. Denn dann wird auch von einer breiten Öffentlichkeit wahrgenommen, wie förderungswürdig unsere Arbeit ist und welche großartigen Ergebnisse sie erzielen kann. Meinen herzlichsten Dank an den Koordinator des hessischen Verbandes, Michael Trippel, der uns kurzfristig eingeladen hat und an meine Kollegen Rene Bonn und Guido Laux, mit deren Hilfe es gelungen ist, den Termin noch wahrzunehmen.“
Termine gibt es noch einige in diesem Jahr für das Betreuerteam und seine Mannschaft. Am 7. März findet ein Sichtungslehrgang für die Auswahl statt, vom 13. bis 15. Mai ist ein Trainingslager in Grünberg geplant, exakt einen Monat später geht es zur Deutschen Meisterschaft nach Schleswig und wieder auf den Tag genau vier Wochen darauf steht der Hessen-Cup in Wetzlar auf dem Programm. Frank Dirschus dazu: „Es gibt viel zu tun. Packen wir’s an!“
Die Mannschaften aus Rheinland-Pfalz (rote Trikots) und Hessen begeisterten das Publikum in Wetzlar
 
Copyright 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü